info@rivoli-group.com +41 (0) 44 388 54 59 Rivoli Group AG Zollikerstrasse 153 CH-8008 Zürich

Medizin & Pharmazie

Die Rivoli Group AG investierte bereits mehrfach erfolgreich in Projekte der Medizin- und Pharmabranche. Aus dieser Erfahrung heraus sind wir mit den besonderen Strukturen und Anforderungen des Marktes vertraut. Wir schätzen die besondere Dynamik dieser Branche, die eine hohe Innovationskraft auszeichnet. Wie in vielen Fällen so zeigt sich auch hier, dass die grössten Herausforderungen unseres 21. Jahrhunderts zugleich auch beachtliche Chancen bieten.

Im Bereich Gesundheitswesen und Pharmazie unterstützen wir unsere Klienten mit innovativen Strategien und Lösungsangeboten, die auf die speziellen Bedürfnisse dieses Marktes zugeschnitten sind. Hierbei bildet der Einsatz intelligenter Informationstechnologien einen wichtigen Erfolgsfaktor für den Aufbau innovativer Versorgungsstrukturen.

Lebenserwartung lässt Kosten steigen

Die zunehmende finanzielle Belastung des Gesundheitswesen resultiert insbesondere aus der steigenden Lebenserwartung der Menschheit und den damit einhergehenden altersbedingten Erkrankungen. Einer Schätzung der Vereinten Nationen zufolge, soll die Zahl der über 60-Jährigen auf zwei Milliarden steigen und sich somit verdreifachen. Die steigenden Behandlungskosten belasten nicht nur das Gesundheitssystem, sondern veranlassen Patienten zunehmend, sich im Ausland behandeln zu lassen. Das Wirtschaftsvolumen des Medizintourismus wird pro Jahr auf 10 bis 40 Mrd. USD geschätzt. Zu den beliebtesten Zielen zählen Indien, Mexiko und Thailand.

Umsatzstarke Schlüsselbranche

Die Gesundheitsbranche stellt mit über 0.5 Mio. Beschäftigten (2012) und mit einem prognostizierten jährlichen Umsatz von 71.2 Mrd. CHF (2015) den drittgrössten Wirtschaftszweig für die Schweiz dar. Dieser wichtige Zukunftsmarkt sieht sich jedoch von steigendem Wettbewerbsdruck konfrontiert. Hinzu kommt, dass die sich stetig ändernden Rahmenbedingungen neue Anforderungen an die Leistungsbringer dieser Branche stellen.

Digitalisierung als Chance

Chancen sehen die Experten der Rivoli Group AG in der Digitalisierung und der damit einhergehenden zunehmenden Vernetzung, welche die Kommunikation zwischen Patient, Hausarzt, Facharzt und Krankenhaus deutlich erleichtern kann. Folglich wären Sprechstunden per Telepräsenz und Diagnosen via Videokonferenz vorstellbar, was auch dem Ärztemangel in ländlichen Regionen entgegenwirken würde. Ein weiterer Zukunftstrend, ausgelöst durch ein neues Gesundheitsbewusstsein seitens der Patienten, bildet die Informationsbeschaffung über das Internet sowie mobile Gesundheits-Apps. Auch Smartwatches oder Fitness-Armbänder kommen immer häufiger zum Einsatz.

Personelle und finanzielle Aufgaben lösen

Faktoren, wie Ärztemangel, Anstieg chronischer Erkrankungen, fehlende Anbindung an Zentren mit hoch spezialisierten Angeboten, Veränderungen im Abrechnungssystem und immer höher entwickelte und aufwändigere Medizintechnik führen zu personeller und finanzieller Überlastung in geradezu allen Gesundheitseinrichtungen.